Operativer Behandlungsablauf

Operativer Behandlungsablauf.

Und die Zeit nach der Operation

Welche Behandlung auch immer bei Ihnen geplant ist, Sie können sich darauf verlassen, bereits am Wochenende wieder zu Hause zu sein. Denn in der Bandscheibenklinik finden OPs stets von Montag bis Mittwoch statt. Vertrauen können Sie auch darauf, dass wir Sie umfassend und offen informieren – selbstverständlich im persönlichen Gespräch wie auch hier im Internet.

Diagnostik und Beratung

Ausschlaggebend für eine Operationsempfehlung ist an erster Stelle die exakte Erhebung der Anamnese und die Bewertung der aktuellen Beschwerden. Hier steht also die klinische Symptomatik wie Schmerzen und motorische oder sensible Ausfälle einschließlich der neurologischen Untersuchung im Fokus.

Die ausführliche Aufklärung über Sinn, Zweck und Risiken der geplanten Operation erfolgt im Rahmen der ambulanten Vorstellung in unserer neurochirurgischen Praxis. Bei gravierenden Vorerkrankungen oder noch bestehenden Erkrankungen ist die zusätzliche Einschätzung durch den behandelnden Hausarzt oder Facharzt von großer Wichtigkeit. Hier besprechen wir insbesondere auch einen Behandlungsplan bei notwendigen Blutverdünnungsmitteln wie im Fall von Stent, Bypass, Thrombose oder Embolie.

Operationsvorbereitung

Die Vorbereitung auf den operativen Eingriff erfolgt in enger Abstimmung mit dem Hausarzt oder Orthopäden. Insbesondere für die Anästhesie sind Voruntersuchungen, wie z. B. EKG, Röntgen, Laboruntersuchungen, erforderlich, die wir in unserer Klinik in Gensingen selbst durchführen.

Operative Behandlung bei Bandscheibenvorfall

Bei der mikroneurochirurgischen Operation entfernen wir das Bandscheibengewebe, das auf die Nervenwurzel oder den Duralsack drückt. Bei dieser Operation in Vollnarkose ist ein Hautschnitt von zwei bis maximal vier Zentimetern Länge notwendig. Im Bereich der Lendenwirbelsäule führen wir den Eingriff von hinten, im Bereich der Halswirbelsäule von vorn durch.

Im Bereich der Lendenwirbelsäule ist in fast allen Fällen kein Einbringen von Material in den Bandscheibenraum notwendig. Im Bereich der Halswirbel setzen wir – je nach Wunsch des Patienten – ein Titan- bzw. Kunststoffplättchen ein. Im Fall junger Patienten mit einem „frischen“ Bandscheibenvorfall ohne Begleiterscheinungen wie z. B. zusätzliche Enge oder Gelenkvergröberungen kann der Einsatz einer Gelenkprothese empfehlenswert sein. Die operativen Resultate sind gleich gut. Dies besprechen wir detailliert mit dem Patienten im Vorfeld der Operation.

Operativer Eingriff bei Spinalkanalstenose

Bei einer Spinalkanalverengung müssen wir in aller Regel kein Bandscheibenmaterial entfernen. Mittels Hochfrequenz-Mikrodiamantfräsen erweitern wir den Wirbelkanal durch teilweises oder vollständiges Abnehmen eines Halbbogens. Durch Unterfräsen des Dornfortsatzes kann auch die Gegenseite durch die sogenannte „funktionelle Laminektomie“ erweitert werden.

Die früher häufig praktizierte Entfernung des gesamten Wirbelbogens ist dank dieser modernen Technik nicht mehr nötig – und damit auch keine Durchtrennung von Muskulatur. Mit vielfältigen Vorteilen für den Patienten:

  • Vermindertes Risiko einer Instabilität
  • Reduziertes Risiko von Infektionen, Nervenverletzungen und Nachblutungen
  • Optimale Schonung der ortsständigen Muskulatur
  • Sehr viele kürzere Erholungszeit
  • Weitaus schneller einsetzende Gehfähigkeit (insbesondere für ältere Menschen von hoher Wichtigkeit)

Die Zeit nach der Operation

In aller Regel ist nach der Operation weder eine stationäre Anschlussheilbehandlung (stationäre Reha) noch eine sogenannte erweiterte ambulante Reha-Maßnahme nötig. Trotzdem ist nach der Operation Ihr Engagement gefragt. Durch richtiges Verhalten können Sie Ihre Genesung wesentlich unterstützen. Wie Sie z. B. mit Krankengymnastik einen wesentlichen Beitrag zu Ihrer Genesung leisten, wann Sie mit sportlichen Aktivitäten wieder loslegen können und welche wichtigen Hinweise Sie rund um das Sitzen in der ersten Zeit nach einer Operation an der Lendenwirbelsäule beachten sollten – dazu beraten wir Sie umfassend im persönlichen Gespräch.

Kontakt

Alzeyer Straße 23
55457 Gensingen

T06727 . 93 39 0
F06727 . 93 39 20
Mpraxis@bandscheiben.de

Öffnungszeiten
Mo07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
DI07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Mi07:30 Uhr bis 14:00 Uhr
Do07:30 Uhr bis 18:00 Uhr
Fr07:30 Uhr bis 13:00 Uhr